Marketing & Verkauf
an der MBSZ in Zürich und Bern
zentral, persönlich, flexibel

Marketing- & Verkauf NDS HF

Ich setze um!

Unser Nachdiplomstudium ist die Weiterbildung mit dem höchsten Praxisbezug: "Ich setze um!"

Die Nachdiplomstudien einer Höheren Fachschule zeichnen sich aus durch Praxisnähe und Kompetenzorientierung. In diesem vom Bund anerkannten NDS Marketing und Verkauf liegt der Praxisschwerpunkt in den Bereichen Marketing und Verkauf. Drei Module (Strategie, integrierte Kommunikation und Verkauf) bringen die Teilnehmenden auf den neusten Stand des Wissens. Sie können diesen Lehrgang in Zürich und Bern besuchen.

Überblick & Kosten

Abschluss

Dipl. Marketing- und Verkaufsmanager/in NDS HF (eidg. anerkannt)

Kursstart

Oktober / November / Februar / Juni /

Dauer

1 Jahr

Klassengrösse

Aktuell sind im Durchschnitt 8 bis 12 Teilnehmer/innen in den Klassen, das Maximum liegt bei 18 Teilnehmer/innen.

Zeitvarianten

Tageskurs (Samstag)

am Abend (Dienstag + Donnerstag)

nachmittags und Abends (Montag oder Donnerstag oder Freitag)

Kosten

CHF 11'700 oder 12 Zahlungen zu CHF 990

Einzelmodul: CHF 4'400

Alle obligatorischen Kursunterlagen und die Prüfungs-/Diplomgebühren sind im Kursgeld inbegriffen.

 

 

Ausgangslage

 

Der Praxisbezug steht in einem Nachdiplomstudium NDS HF im Vordergrund. Praktisch alle Teilnehmenden bringen aus ihrer beruflichen Tätigkeit konkrete Fragestellungen mit. Dadurch, dass diese in den Lehrgang eingebracht werden können, steigt der Praxisbezug erheblich.

Einen unmittelbaren Nutzen haben aber auch die Arbeitgeber! Indem die Studierenden im Unterricht nicht nur anhand trockener Fallstudien arbeiten, sondern sich direkt mit Fragestellungen aus ihrem Arbeitsumfeld auseinandersetzen, können die gewonnenen Erkenntnisse am Arbeitsplatz sofort umgesetzt werden.

 

 

Zielpublikum

 

Personen, die eine Aus- bzw. Weiterbildungsmöglichkeit mit hohem Praxisbezug und rascher Umsetzungsmöglichkeit in die berufliche Tätigkeit suchen. Dies können sein:

  • Absolventinnen von Universitäten und Fachhochschulen nicht-ökonomischer Richtung
  • Absolventinnen höherer Fachschulen (Wirtschaft, Technik, Tourismus usw.)
  • Inhaber von eidg. Fachausweisen und höheren Fachprüfungen
  • Personen, die eine Alternative zu höheren Fachprüfungen suchen
  • Personen, die ihre langjährige, qualifizierte Berufserfahrung durch ein eidg. Diplom aufwerten lassen wollen

 

 Nutzen

 

Die Studierenden erwerben in diesem Lehrgang ...

  • umfassendes praktisches Wissen und Kompetenzen in zentralen Bereichen von Marketing und Verkauf.
  • die Fähigkeit, dieses Wissen in der Praxis umsetzen zu können.
  • einen Ausweis, der die Arbeitsmarktfähigkeit stark verbessert.

 

 

Kursaufbau

Der Bildungsgang ist modular aufgebaut. Jedes Modul kann auch einzeln besucht werden. Bei erfolgreichem Abschluss eines Moduls wird ein Kompetenznachweis abgegeben. Ein solcher Nachweis bleibt 5 Jahre gültig und kann innerhalb dieser Zeit an das Nachdiplomstudium angerechnet werden. Im Rahmen dieses Nachdiplomstudiums werden die folgenden Module angeboten.

  • Integrierte Kommunikation
  • Verkaufsmanagement
  • Marketingstrategie und Markenführung

Die einzelnen Module werden nachstehend genauer beschrieben.

Um als Nachdiplomstudium anerkannt zu werden, müssen alle drei Module erfolgreich absolviert werden. Zusätzlich ist eine Diplomarbeit zu verfassen.

 

 

Modul Integrierte Kommunikation

Inwieweit die Kunden ein Angebot deutlich und eigenständig wahrnehmen, ist letztlich eine Frage der Kommunikationsmassnahmen. Die Marketingkommunikation ist somit ein Schlüsselfaktor bei der Erreichung der wirtschaftlichen Ziele einer Unternehmung.

Zielsetzung

Mit diesem Modul sollen die Teilnehmenden in die Lage versetzt werden, auf der Basis einer Marketingsituationsanalyse und der Marketingstrategie die konkreten Herausforderungen aus kommunikativer Sicht zu erkennen und relevante Zielsetzungen abzuleiten. Sie sollen die erforderlichen Kommunikationsmassnahmen integriert und als gesamtheitliches Konzept formulieren und die Zusammenarbeit mit spezialisierten Agenturen gestalten können.

Inhalt
  • Stellung der integrierten Kommunikation in der Unternehmens- und Marketingstrategie
  • Konzept der integrierten Kommunikation
  • Kommunikationsinstrumente (Public Relations, Werbung, Verkaufsförderung, Verkauf, Sponsoring, Eventmarketing, Directmarketing, E-Communications, Multimedia, usw.)
  • Sonderthemen der Kommunikation (Ethik in der Kommunikation, Grundzüge des Werberechtes, Issues Management, Krisenmanagement, Brand Management)
  • Zusammenarbeit mit Agenturen

Begleitend zum Unterricht und zur Vertiefung des Stoffes wird von den Teilnehmenden eine kleine, praxisnahe Modularbeit erstellt und präsentiert.

Nutzen für die Teilnehmenden

Die Studierenden erwerben in diesem Modul das notwendige Wissen, um

  • ein Konzept für die integrierte Kommunikation zu erstellen,
  • Teilkonzepte für die einzelnen Kommunikationsinstrumente abzuleiten,
  • die Zusammenarbeit mit Agenturen optimal zu gestalten.

 

Modul Verkaufsmanagement

Der Verkauf ist die wohl wichtigste Funktion in einer Unternehmung. Grund genug also, um sich vertieft damit auseinander zu setzen.

Zielsetzung

Nach diesem Modul können die Teilnehmenden aus der Unternehmens- und Marktstrategie eine Vetriebsstrategie ableiten, die Verkaufsorganisation gestalten sowie Kunden erfolgreich akquirieren, nachhaltig binden und allenfalls zurück gewinnen.

Inhalt

  • Vertriebsstrategie
  • Leistungs- und Kundenselektion
  • Auswahl, Führung und Entwicklung der Verkaufsmitarbeiter
  • Verkaufsorganisation und -prozesse
  • Verkaufssupport (Telefonmarketing, Internet, Messen, CRM-Systeme)
  • Kundenbeziehungsmanagement
  • Verkaufstechniken

Begleitend zum Unterricht und zur Vertiefung des Stoffes wird von den Teilnehmenden eine praxisnahe Modularbeit erstellt und präsentiert.

Nutzen für die Teilnehmenden

Die Studierenden erwerben in diesem Modul das notwendige Wissen, um

  • erfolgreich ein Verkaufsteam zu führen,
  • moderne Verkaufsinformationssysteme wirkungsvoll einzusetzen,
  • gewinnbringende Kundenbeziehungen auf- und auszubauen.

 

 

Modul Marketingstrategie und Markenführung

Der eigenständige Charakter einer Marke ist letztlich entscheidend für den Erfolg. Es ist deshalb zwingend, diese Eigenständigkeit zu definieren und die erforderlichen marketingstrategischen Entscheidungen konsequent abzuleiten und zu fällen.

Zielsetzung

In diesem Modul lernen die Teilnehmenden, die für eine Marketingstrategie und Markenführung erforderliche Informationsbasis zu schaffen und als Marketingsituationsanalyse aufzubereiten. Sie sollen die relevanten marketingstrategischen Entscheidungen fundiert und analytisch fällen und für eine definierte Problemstellung herbeiführen können. Und sie sollen entsprechende Aufträge/Briefings für Marketingsubbereiche definieren können.

Inhalt

  • Marketingsituationsanalyse und SWOT-Analyse
  • Marketingstrategievarianten
  • Entscheidungsgrundlagen im Marketing
  • Konsistente Entscheidfindung innerhalb der Marketingstrategie
  • Briefings an operative Marketingsubbereiche

Begleitend zum Unterricht und zur Vertiefung des Stoffes wird von den Teilnehmenden eine praxisnahe Modularbeit verfasst und präsentiert.

Nutzen für die Teilnehmenden

Die Studierenden erwerben in diesem Modul das notwendige Wissen und die Fähigkeiten, um

  • eine Marketingsituationsanalyse strukturiert und praxisnah zu erstellen,
  • die erforderlichen Entscheidungsgrundlagen aufzubereiten und die relevanten marketingstrategischen Entscheidungen konsistent zu fällen,
  • die Aufträge für die hierarchisch unterstellten Marketingbereiche als Briefing zu formulieren. 

Titel & Zulassung

Das zuständige Bundesamt hat den Lehrgang mit Verfügung vom 25.7.2014 als Nachdiplomstudium im Sinne der MiVo-HF anerkannt. Wer den Lehrgang erfolgreich absolviert hat, ist somit berechtigt, den eidg. anerkannten und gesetzlich geschützten Titel dipl. Marketing- und Verkaufsmanager / Marketing- und Verkaufsmanagerin NDS HF zu führen.

 

Zulassungsbedigungen

Zu diesem Lehrgang zugelassen wird, wer folgende Bedingungen erfüllt: 

  • Abschluss einer Universität oder Fachhochschule
  • Diplom einer höheren Fachschule (z.B. Wirtschaft, Technik, Tourismus, usw.)
  • Fachausweis einer eidg. Berufsprüfung (z.B. Marketingfachleute (ehemals Marketingplaner), Verkaufsfachleute (ehemals Verkaufskoordinator), Techn. Kaufmann, usw.)
  • Diplom einer höheren Fachprüfung (z.B. Marketingleiter, Verkaufsleiter, usw.)

Personen mit gleichwertigen Qualifikationen und/oder einer mehrjährigen Praxistätigkeit können "sur dossier" aufgenommen werden.

Daten & Zeiten

Zeitvariante 1

Montag

Zürich - von 14.00 - 21.00 Uhr

Bern - von 13.00 - 20.00 Uhr

Zeitvariante 2

Dienstag- und Donnerstagabend

von 18.15 - 21.25 Uhr

Zeitvariante 3

Donnerstag

Zürich - von 14.30 - 21.25 Uhr

Bern - von 14.30 - 21.25 Uhr

Zeitvariante 4

Freitag

Zürich - von 13.30 - 20.20 Uhr

Bern - von 13.00 - 20.00 Uhr

Zeitvariante 5

Samstag

Zürich - von 08.00 - 15.00 Uhr

Bern - von 08.00 - 15.00 Uhr

 


 

Beginn

Montag

Dienstag/Donnerstag

Donnerstag

Freitag

Samstag

 06.11.2017

07.11.2017

09.11.2017

10.11.2017

11.10.2017

05.03.2018

06.03.2018

08.03.2018

09.03.2018

10.03.2018

25.06.2018

26.06.2018

28.06.2018

29.06.2018

30.06.2018

10.11.2018

11.11.2018

13.11.2018

14.11.2018

15.11.2018

 


 

Ferien

Weihnachtsferien

18.12.2017 bis 7. Januar 2018

Sommerferien

16. Juli bis 19. August 2018

 

 

Hier finden Sie die detaillierte Terminplanung …

 

Zürich

 

Bern

Anmeldung & Broschüre

Kontaktieren Sie uns

MBSZ Zürich

Roland Gerber & Daniel Aberer
Stampfenbachstrasse 6
8001 Zürich

Tel: +41 44 267 70 10
Mail:

So finden Sie uns ...

 

MBS Bern

Philipp Koch
Alpeneggstrasse 1
3012 Bern

Tel: +41 31 630 70 10
Mail:

So finden Sie uns ...

 

Beratungstermin

Wissen Sie noch nicht genau, welches der richtige Lehrgang für Sie ist?

Vereinbaren Sie hier einfach einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch! Wir nehmen uns gerne Zeit.

Mehr erfahren ...

 

Social Media

Sie finden uns auch bei:

 

 fb     twitter      google plus

 

 

Geprüfte Qualität

Einstufungstest Englisch